Einige -nicht immer ganz übliche- Tipps zum Tarnen…

1) Legen Sie sich eine eigene Emailadresse für Bestellungen im Internet an, die nicht auf Ihre Identität schließen lässt, z.B. „Tomatensuppe2012@….de„..

2) Nehmen Sie für alle Anwendungen und online-Portale, wo Sie Passwörter eingeben müssen,  immer verschiedene Passwörter. Schreiben Sie diese PAsswörter (ganz analog) auf Papier und legen Sie diese in die Sockenkiste, nicht ins Portemonnaie und vor allem nicht auf dem Handy speichern.

3) Kürzen SIe bei Bestellungen oder bei sozialen Medien bei der Anmeldung Ihren Vornamen bis auf einen oder zwei Buchstaben ab. Und Ihr Nachname könnte regelmäßig ein „r“ oder Dehnungs-„h“ haben.

4) Geben SIe bei reinen online-Aktivitäten keine echte postalische Adresse an. (Dass Sie aus einer bestimmten Gegend stammen, wissen die Unternehmen in der Regel über Ihre IP-Adresse – das sollte für die Unternehmen zum Tracking „reichen“)

5) Wechseln Sie mal die Suchmaschinen, auch wenn googlen so schön komfortabel ist. Oder geben Sie einfach mal für Sie absurde Begriffe ein („just to confuse Google„), z.B. Helene Fischer, wenn Sie Wacken-Fan sind.

7) Seien Sie sich bewusst, wenn Sie auf politisch (kritische) Seiten gehen, dies wird registriert. Auch wenn es nur Interesse war, und nicht Überzeugung.

8) Sofern Sie das Geburtsdatum angeben müssen, nehmen SIe einfach drei Tage und beim nächsten Mal 2 Monate später (natürlich nicht bei Bank- oder Behördensachen). Wenn das Geburtsdatum als Passwort dient, auf Ihre Liste schreiben (s.o.).

9) Persönliche Daten (vor allem Bilder oder Videos) in der Cloud zu speichern, kann man….muss man aber nicht…

10) Schreiben Sie lieber keine Standard-Schreiben an Unternehmen hinsichtlich Auskunft und Löschung und so, sondern immer besser einen konkreten Fall schildern. Der wird eher ernst genommen. Und Sie bekommen eine konrete Antwort für Ihr Anliegen. Wenn Sie keine Antwort bekommen sollten, kontakten Sie einfach mal die zuständige Aufsichtsbehörde.

Stephanie Iraschko-Luscher

08.01.2019

MGDS – Ihre Unternehmensberatung für Datenschutz in Hamburg