Sportlerinnen in Umkleidekabine durch Trainer heimlich gefilmt

Das Arbeitsgericht Berlin hat entschieden, dass die fristlose Kündigung eines Trainers für Radsport am Olympiastützpunkt Berlin, der mit versteckter Kamera in der Umkleidekabine Sportlerinnen mit einer versteckten Kamera gefilmt hat, wirksam ist. Diese schwerwiegenden Pflichtverletzungen seien ein Grund, der eine fristlose Kündigung rechtfertige.

Neben dem Arbeitsgerichtsprozess gab es natürlich noch Anklage und eine Geldstrafe in Höhe von euro 6.400,00.

Und jetzt googeln Sie mal „Trainer Rad Olympiastützpunkt Berlin“…

Stephanie Iraschko-Luscher

06.11.2017

MGDS – Ihre Unternehmensberatung für Datenschutz in Hamburg